Inhaltsverzeichnis   MOBOTIX Online-Hilfe

Aktionsgruppe (Detailansicht)

Im Dialog Aktionsgruppen-Übersicht und den jeweiligen Detailansichten (Aktionsgruppe n) legen Sie fest, welche Aktionen die Kamera ausführen soll, wenn sie ein oder mehrere Ereignisse erkennt.

Hinweis: Auch wenn die Scharfschaltung einer Aktionsgruppe aktiviert ist, werden die dort ausgewählten Aktionen nur durchgeführt, wenn die Scharfschaltung der Kamera im Dialog Allgemeine Ereigniseinstellungen aktiviert ist.


Allgemeine Einstellungen

Nach Aktivieren der Ereignisverarbeitung reagiert die Kamera auf alle hier festgelegten Ereignisse. Ist Ereignisauswahl auf Alles eingestellt (Voreinstellung), werden alle aktivierten Ereignisse verarbeitet. Sie können die Ereignisse auch gezielt auswählen, indem Sie die [Strg]-Taste gedrückt halten und die gewünschten Ereignisse durch Klicken markieren.

Nicht aktive Ereignisse (grau und in Klammern dargestellt) können Sie zwar markieren, vor ihrer Verwendung müssen sie aber noch im Dialog Ereigniseinstellungen aktiviert und gegebenenfalls konfiguriert werden.

Option Beschreibung
Scharfschaltung Dieser Parameter steuert der Aktivierungszustand der Aktionsgruppe.
  • Aktiviert: Die Aktionsgruppe ist immer scharfgeschaltet.
  • Aus: Die Aktionsgruppe ist deaktiviert, die Einstellungen werden verborgen, bleiben aber erhalten.
  • SI Geschlossen (Low): Die Aktionsgruppe ist nur scharfgeschaltet, wenn der Signaleingang (z. B. durch einen Schlüsselschalter) geschlossen ist.

    Hinweis: Diese Option steht nur zur Verfügung, wenn die Kamera selbst über einen Signaleingang verfügt oder im Dialog Hardware-Erweiterungen verwalten entsprechende Hardware mit der Kamera verbunden wurde.

  • SI Offen (High): Die Aktionsgruppe ist nur scharfgeschaltet, wenn der Signaleingang (z. B. durch einen Schlüsselschalter) offen ist.

    Hinweis: Diese Option steht nur zur Verfügung, wenn die Kamera selbst über einen Signaleingang verfügt oder im Dialog Hardware-Erweiterungen verwalten entsprechende Hardware mit der Kamera verbunden wurde.

  • CS1, CS2, CS3, CS4, CS5, CSL: Die Aktionsgruppe ist nur scharfgeschaltet, wenn das entsprechende benutzerdefinierte Signal Wahr ist.
Wochenprogramm Soll die hier definierte Aktionsgruppe zeitgesteuert aktiviert bzw. deaktiviert werden, muss ein Wochenprogramm ausgewählt werden. Die Scharfschaltung der Aktionsgruppe darf dazu nicht Aus sein.
Ereignisauswahl In diesem Auswahlfeld können Sie die Ereignisse eingrenzen, die eine Aktion auslösen, indem Sie in der Liste nur die gewünschten Ereignisse markieren. Die im Anschluss beschriebenen Aktionen werden dann nur für die markierten Ereignisse ausgeführt.

Hinweis: Die Aufzeichnung im internen Bildspeicher der Kamera oder auf einem Dateiserver wird von dieser Auswahl nicht beeinflusst.

Aktionstotzeit Nachdem die Aktionsgruppe gestartet wurde, wird sie während der hier festgelegten Zeit nicht erneut ausgeführt.
Aktionsverkettung Hier können Sie festlegen, ob die Aktionen gleichzeitig oder nacheinander ausgeführt werden sollen. Außerdem kann unterschiedlich auf den Erfolg oder Fehlschlag einzelner Aktionen reagiert werden.
  • Gleichzeitig: Alle Aktionen werden gleichzeitig gestartet und laufen zunächst bis zum Erfolg oder Fehlschlag (meist Abbruch durch Zeitüberschreitung).
  • Gleichzeitig bis zum ersten Erfolg: Alle Aktionen werden gleichzeitig gestartet und laufen zunächst bis zum Erfolg oder Fehlschlag. Sobald eine Aktion erfolgreich war, werden alle übrigen Aktionen nicht mehr ausgeführt.

    Hinweis: Im Falle eines Telefonanrufes ist der Erfolg gegeben, sobald die Gegenstelle abgenommen und sich gegebenenfalls authentifiziert hat.

  • Nacheinander: Die Aktionen werden nacheinander in der definierten Reihenfolge (von oben nach unten) gestartet. Wenn eine Aktion durch Erfolg oder Fehlschlag endet, wird die nächste in der Kette gestartet.
  • Nacheinander bis zum ersten Erfolg: Die Aktionen werden nacheinander in der definierten Reihenfolge (von oben nach unten) gestartet. Wenn eine Aktion durch Fehlschlag endet, wird die nächste in der Kette gestartet. Bei einem Erfolg endet die Kette.

    Hinweis: Im Falle eines Telefonanrufes ist der Erfolg gegeben, sobald die Gegenstelle abgenommen und sich gegebenenfalls authentifiziert hat.

  • Nacheinander bis zum ersten Fehlschlag: Die Aktionen werden nacheinander in der definierten Reihenfolge (von oben nach unten) gestartet. Wenn eine Aktion durch Erfolg endet, wird die nächste in der Kette gestartet. Sobald eine Aktion fehlschlägt, werden alle übrigen Aktionen nicht mehr ausgeführt.

    Hinweis: Einige Aktionen können nicht zeitgleich ablaufen (z. B. Wiedergabe von Sounds). In diesen Fällen ist die exakte Ausführungsreihenfolge nicht definiert. Bei sehr vielen gleichzeitigen Aktionen eines solchen Typs kann es dazu kommen, dass einige davon nach Erreichen der Zeitüberschreitung abgebrochen werden, bevor sie an der Reihe sind.

Aktionen

Wenn ein oder mehrere in Ereignisauswahl ausgewählte Ereignisse dieser Aktionsgruppe eintreten und diese scharfgeschaltet ist, werden die hier definierten Aktionen ausgeführt.

Telefonanruf Ruft eine VoIP-Gegenstelle an.
Definieren Sie Telefonprofile im Dialog Telefonprofile.
FTP Überträgt ein Bild auf einen FTP-Server.
Definieren Sie die FTP-Profile im Dialog FTP-Profile.
E-Mail Verschickt eine Benachrichtigung per E-Mail.
Definieren Sie die E-Mail-Profile im Dialog E-Mail-Profile.
Netzwerkmeldung Sendet eine Netzwerkmeldung an einen TCP-Port eines Computers.

Definieren Sie die entsprechenden Profile im Dialog Profile für Netzwerkmeldungen.
Sound wiedergeben Gibt eine Sounddatei wieder.
Definieren Sie SD-Profile im Dialog Sound-Profile.
Kurznachricht Verschickt eine SMS über das UMTS-Modem.
Definieren Sie SMS-Profile im Dialog SMS-Profile.
Schaltausgang Schließt oder öffnet einen Schaltausgang für eine gewisse Zeit.
Definieren Sie Schaltausgangsprofile im Dialog Schaltausgangsprofile.

Erstellen von Aktionen

Klicken Sie auf den Button Neue Aktion hinzufügen am Ende des Dialogs, um weitere Aktionen in diese Aktionsgruppe aufzunehmen.

Löschen von Aktionen

Aktivieren Sie die Checkbox Löschen der Aktion(en), die Sie löschen möchten, und klicken Sie dann unten im Dialog auf Setzen.

Vorsicht: Beim Klicken auf den Button Setzen werden die Aktionen, bei denen die Checkbox Löschen aktiviert ist, sofort aus der aktiven Konfiguration der Kamera gelöscht. Zum Speichern dieser Konfiguration verwenden Sie den Button Schließen dieses Dialogs, wie unter Konfiguration sichern beschrieben.

Klicken Sie auf den Button Zurückholen, um die zuletzt im permanenten Speicher der Kamera gesicherten Optionen dieser Aktionsgruppe wiederherzustellen.


Konfiguration sichern

Klicken Sie auf Setzen, um die Einstellungen zu aktivieren und bis zum nächsten Neustart der Kamera zu sichern.

Klicken Sie auf Voreinstellung, um diesen Dialog auf die werkseitigen Voreinstellungen zurückzusetzen (dieser Button wird nicht in allen Dialogen angezeigt).

Klicken Sie auf Zurückholen, um alle Änderungen seit dem letzten permanenten Speichern der Konfiguration zu verwerfen.

Beenden Sie den Dialog durch Klick auf Schließen. Hierbei wird geprüft, ob Änderungen der Gesamtkonfiguration vorliegen. Ist dies der Fall, werden Sie gefragt, ob die Gesamtkonfiguration dauerhaft gesichert werden soll.

cn, de, en, es, fr, it, jp

© 2001-2017 MOBOTIX AG, Germany · http://www.mobotix.com/